Menu
0 Comments

Sehnsucht nach Unsterblichkeit

Die Idee der Unsterblichkeit gehört in nahezu allen Religionen zum festen Glaubensbestand. Dabei haftet dem verehrten Gott oder der Götterwelt das Attribut des Unsterblich seins an, wird aber auch der menschlichen Seele Unsterblichkeit zugebilligt.

Bereits heute ist die Lebensspanne in den Industrienationen weit über dem Niveau früherer Tage. Dazu haben Fortschritte bei der Hygiene, Ernährung, dem Lebensstandard und ganz allgemein in der medizinischen Versorgung geführt.

Doch wie weit würden Menschen mit dem Wünsch der Unsterblichkeit gehen. Genau diese Frage hat sich der Autor Volker Dützer in seinem Thriller „Das Ambrosia – Experiment“ gestellt. Mit seinem Thriller spricht er unterschiedliche Themen wie Machtmissbrauch und den Glaubensmissbrauch von Sekten an. Die junge Jule Rahn geht wie jeden morgen ihrer 923 Schritte zur Arbeit als sie Zeugin eines Mordes wird. Voller Panik, weil der Mörder sie gesehen hat rennt sie Hals über Kopf los. Und so kreuzt so den Weg des zwang versetzten Lucas Prinz. Doch Prinz will ihr anfangs nicht wirklich glauben. Da Jule als 6-Jährige den Suizid von 158 Menschen mit ansehen musste darunter auch ihrer Eltern. Seitdem führt sie ein Leben als graue unscheinbare Maus mit Angst Zuständen.

Doch wie wäre es, wenn die Menschen geboren werden aber nie mehr altern würden. Die Bevölkerungsgrenze wäre sehr schnell erreicht. Zudem wäre der Arbeitsmarkt ein Problem es gäbe einfach zu viele Menschen für eine Stelle.

Als Jule feststellt das alte Leute spurlos verschwinden und sie einen zweiten Mord beobachtet. Gerät sie immer mehr in das Visier der Täter. Gemeinsam kommen die beiden einem Verbrechen auf die Spur, dessen Ausmaß sie fassungslos macht. Und dessen Drahtzieher haben nicht vor, die beiden am Leben zu lassen …

*Werbung*
Erschienen ist der Roman bei beTHRILLED, ich danke für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.