Archiv der Kategorie: Kurzgeschichten

Dies sind Kurzgeschichten die auf echten Begebenheiten passieren.

Leseeindruck “Kleines Nashorn,wo fährst du hin?” von Meg McKinlay und Leila Rugge

Verlag: Thieneman I Autor: Meg McKinlay I Seiten: 40 I Genre: Kinderbuch

Klappentext:

Es war ein kleines Nashorn, das träumte davon,die große weite Welt zu sehen. Also baute es sich ein Boot und fuhr los…

Sei mutig. Und wenn du es nicht bist, tu sl als ob.

ich habe gerade das Kinderbuch “Kleines Nashorn,wo fährst du hin” von Meg McKinlay und Leila Rudge zu Ende gelesen.Es ist im Thieneman Verlag erschienen. Und ich muss ehrlich sagen das ich begeistert bin. Es ist zum großen Teil ein Bilderbuch mit leicht verständlichen Text für Kinder. Die Bilder in diesem Buch sind so super schön. Ich setze mich gerne hin und blättere einfach nur durch dieses Buch. Die Geschichte vermittelt gut das Thema,dass man seine Träume nie aufgeben soll. Und für das man machen möchte kämpfen soll. Das Buch ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Da eine recht kurze Geschichte ist, ist es auch ein kurzer Leseeindruck.

Zu diesem tollen Kinderbuch gab es noch drei tolle Postkarten die gerne unter meinen Lesern verlosen möchte. Was ihr tun müsst schreibt mir einfach unter diesen Beitrag warum gerade ihr eine der drei Postkarten gewinnen wollt. Ihr habt bis 30.09.2018 18 Uhr zeit.

Und nun haut in die Tasten…

Eure Nicky

Loading Likes...

Diese Kurzgeschichte passiert auf wahren Begebenheiten

Ein heißer Tag

 

 

Es ist Sonntag und ich habe eine Verabredung mit einem Mann Namens M. Ich bin echt aufgeregt den es ist das erste Mal das ich zu einem Mann fahre der eine erotische Ganzkörpermassage anbietet. Angekommen im Berliner Norden wartet M. schon an der Tür auf mich. Wir begrüßen uns freundlich, trinken noch einen Kaffee zusammen und dann geht es auch schon los. M bittet mich, mich ins Schlafzimmer zu gehen mich zu entkleiden und mich Bäuchlings auf das Bett zu legen. M. betritt nach einiger Zeit das Schlafzimmer. Er schaltet die Anlage ein, aus der leise Entspannungsmusik kommt. M. gibt etwas Öl auf seine Hände und kniet sich neben mich auf das Bett und fängt an mir den Rücken zu massieren. Im ersten Moment ist es ein komisches Gefühl fremde Hände auf meinen Körper zu spüren. Doch je länger M. massiert des so entspannt werde ich. Nun wandern seine Hände langsam meinen Rücken her runter Richtung Po und Beine. Auch diese massiert er ausgiebig. Nachdem er mit meiner Rückseite fertig war bat er mich, dass ich mich umdrehen solle. M. gibt nochmals etwas Öl auf seine Hände und fängt an meine Schultern zu massieren. Seine Hände gleiten weiter zu meinen Brüsten. Ich zucke kurz etwas zusammen, entspanne mich dann aber wieder. Er streichelt meine Brüste und meine Nippel die sich aufrichten und schenkt diesen etwas Aufmerksamkeit in dem er sie leicht zwischen Daumen und Zeigefinger zwirbelt. Nun gleiten seine Hände geschickt über meinen Bauch zu meinem Intimbereich. Seine Finger gleiten meinen Venushügel rauf und runter. Für einen kurzen Moment habe ich die Augen offen und schaue ihm ins Gesicht. Langsam fährt er mit den Fingern zwischen meinen Beinen lang. Sein Finger streicht sanft über meinen Kitzler.Mit seinen Daumen streichelt er diesen und taucht mit zwei Fingern in mich ein. Ein leise Stöhnen kommt über meine Lippen. M verstärke seine Bemühungen und massierte intensiv meine Klitoris, nach wenigen Minuten kam ich zu einem intensiven Orgasmus. Und damit war die Massage auch schon beendet.

Ich hoffe euch hat die Geschichte gefallen. In Zukunft wird es noch mehr dieser Geschichten hier zu lesen geben.

Eure Nicky

 

Loading Likes...