Archiv der Kategorie: Allgemein

Nur die Buch Berlin

Hallo meine Lieben,

ich melde mich aus der Versenkung wieder. Ich hoffe ihr seit gut in das neue Jahr 2019 gerutscht. Was habt ihr so schönes gemacht? Ich war mit meinem Freund unterwegs.

Ja was soll ich sagen wie ihr schon dem Titel entnehmen könnt werde ich dieses Jahr nur auf der Buch Berlin sein. Warum fragt ihr euch jetzt bestimmt. Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Leipziger und Frankfurter Buchmesse nicht gefallen haben letztes Jahr. Wie fandet ihr die Messen letztes Jahr? Da ich auch seit November letzten Jahres im 3. Schichtsystem arbeite, hab ich also leider auch nicht so die Zeit. Ich möchte die Zeit bis zur Buch Berlin dafür nutzen neue Projekte an zu gehen. Und meinen Blog generell mal überarbeiten. Da ich für mich festgestellt habe, dass nicht nur das rezensieren von Büchern mich interessiert.

So nun das war es aber.

Habt noch einen schönen Freitag eure Nicky.

Loading Likes...

Weihnachtsgewinnspiel

Hallo meine Lieben,

 

lange zeit war es ruhig um mich. Doch nun bin ich wieder da. Und gleich mit einem Gewinnspiel. Ihr könnt eins von 24 Türchen gewinnen. Was ihr dafür tun müsst?

Schreibt einfach bis zum 39.11-2018 18 Uhr unter diesen Beitrag oder auf den Social Media Kanälen Nickysbuchecke warum gerade ihr ein Türchen gewinnen wollt. Jeder Kommentar entspricht einem Los. Also haut kräftig in die Tasten.

 

 

 

 

Gewinnspielvereinbarungen:

 

Teilnahme nur ab 18 Jahren,wenn ihr noch keine 18 Jahre alt seit braucht ihr die Erlaubnis eurer Eltern.

Versand nur innerhalb von Deutschland

Versand erfolgt am 30.11.2018

 

 

Loading Likes...

Hotelbewertung Ramadan in Frankfurt

Hallo meine Lieben,

ja wo soll ich nur anfangen? Das Ramdan Hotel liegt wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Mit seinen 5 Etagen ist es doch ein sehr großes Hotel. Doch leider ist es meiner Meinung nach auch sehr verwinkelt. Es Besitz ein eigenes Internetcafe sowie zwei Aufzüge. Freitag checkten Lea und ich im Hotel ein. Dort erwartete uns schon die erste böse Überraschung. Da wir keine Reiseunterlagen vor Reise antritt bekommen hatten, wussten wir auch nicht das eine Vorlage einer Kreditkarte zwingend erforderlich ist. Also mussten wir eine Kaution hinterlegen. Wir bezogen unser Zimmer. Es war ein recht kleines Zimmer mit einem sehr kleinen Bad das eine Dusche hatte welche sehr klein war. Am nächsten Morgen gingen wir zum Frühstück. Und ich muss echt sagen das wir mega enttäuscht worden sind. Der Raum wo das Frühstück statt fand war recht klein. Das Büffet war mehr als dürftig. Es entsprach eher einem 2 Sterne Hotel. Wenn ein Tisch frei geworden ist wurde dieser nicht neu eingedeckt nein es wurde einfach ein Gedeck von einem anderen Tisch genommen. Das fanden wir sehr seltsam.

Schon am ersten Abend bemerkten wir, dass am dem Heizkörperrohr im Bad Wasser herunter lief. Da Lea früher auschecken musste bemängelten wir dies am nächsten Abend und ich bekam ein neues Zimmer, da ich bis Montag blieb. Was ich sehr gut fand. Jedoch war das ein wahrer Alptraum. Als ich in das Zimmer kam roch es nach Rauch obwohl dies ein Nichtraucherzimmer war. Nach langem Lüften ging es. Vom Fenster aus sah ich die gegenüberliegende Hauswand im Erdgeschoss befand sich die Küche, was ich auch roch. Ich muss echt sagen das ich entsetzt war wie das Bad aussieht.

Kaputte Fliesen, dreckiger Fliesenspiegel in der Dusche und ein großer Sprung am Waschbecken. Wenn ich mich auf die Toilette setzte hatte ich jedes mal das Gefühl das, dass Becken gleich kaputt geht. Für ein so großes Hotel nicht gut. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ich durch das piepen des Rauchmelders geweckt. Ich weiß nicht ob dieser eine Fehlfunktion hatte.Dies bemängelte ich beim auschecken.

Mein Fazit zu diesem Hotel: einmal und nie wieder.

Lage: *****

Hotel:***

Zimmer:**

Dieses Hotel würde ich nicht weiter empfehlen.

 

Liebe Grüße eure Nicky

 

Loading Likes...

Frankfurt wir kommen…

Hallo meine Lieben,

Heute ging es für mich und Lea von Tinker Books and Moor nach Frankfurt zur Buchmesse. Ich stieg in Berlin Lichtenberg um 6.30 Uhr in den Zug, Lea stieg um 6. 45 Uhr in Berlin Ostbahnhof zu. Nach einer 6 Stündigen Fahrt kamen wir am Bahnhof Frankfurt Süd an. Mit der Tram fuhren wir zum Ramadan Hotel. Dort checkten wir ins Hotel ein. Brachten Unsere Koffer auf das Zimmer und machten uns auf dem Weg zur Messe. Auf der Messe trafen wir viele bekannte Gesichter. Gegen 17 Uhr machten wir uns zurück auf Weg zum Hotel. Dort machten wir uns etwas frisch und liefen gegen 18. 30 Uhr zum Skyline Plaza um im Café Alex mit Blogger und Autoren lecker zu Abend zu essen. Gegen 22 Uhr waren wir wieder im Hotel und sagen für heute Gute Nacht.

Eure Nicky

Loading Likes...

Urlaub in Rostock

Hallo meine Lieben,

Heute sitze ich in meinen Hotelzimmer des Trihotels in Rostock. Und kann nicht glauben, dass es schon der vorletzte Tag ist. Doch nun erstmal dazu was ich die Woche alles so erlebt habe.

Mein Hotelzimmer

Am Montag reiste ich mit dem Flxibus von Berlin nach Rostock. Gegen 11 Uhr kam ich im Hotel an. Da ich noch nicht ins Zimmer konnte, verbrachte ich die restliche Zeit in der City. Und wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, ist das tödlich für das Urlaubsgeld. Da ich neue Schuhe brauchte führte mich mein Weg in den Deichmann. Dort wurde ich schnell fündig. Gegen 14 Uhr kehrte ich zum Hotel zurück und bezog mein Zimmer. Das Zimmer ist in einem Landhausstil mit weißen Möbel gehalten, dass Bad ist mit cremefarbenen Fließen mit dunkelroten Fließen sehr modern gehalten. Was aber definitiv das Highlight war, ist das Farbwechselspiel in der Dusche.

 

Der Dienstagmorgen begann mit einem ausgiebigen Frühstück. Mehr zu dem Frühstück lest ihr in meiner Hotelbewertung. Gegen 8 Uhr machte ich mich auf den Weg zum Zoo. Ich muss wirklich sagen, dass der Zoo wirklich schön ist. Nachdem ich gegen 14 Uhr wieder im Hotel war, gönnte ich mir noch einen Milchkaffee und ein Stück Käsekuchen. So eine anschaulich Zubereitung habe ich noch nie gesehen.

 

Warnemünde

Leuchtturm

Mittwoch fuhr ich mit der Bahn nach Warnemünde. Die Promenade lief ich  entlang, aß ich ein Fischbrötchen und machte eine Hafenrundfahrt. Diese war wirklich sehr informativ, da der Kapitän uns viel über die einzelnen Anlegestelle und Firmen erzählte. Zu dem lag auch gerade ein großes Kreuzfahrtschiff  im Hafen. Auf der Rückfahrt der Hafenrundfahrt wurden einige darunter auch ich am Yachthafen raus gelassen. Da ich mir die Robbenstation noch anschauen wollte. Es ist echt schon was anderes diese Tiere mal aus der Nähe zu sehen. Meinen Bericht zu diesen Besuch findet ihr hier.

Der Donnerstag war eher ein fauler Tag. Da dies auch mein Geburtstag war. Zu einen gemütlichen Bummel fuhr ich in die Stadt. Neben vielen Glückwünschen die mich erreichten, ging ich gemütlich Spazieren. Da ich noch einen Gutschein von Thalia hatte kaufte ich also ein paar neue Bücher.

Freitag war leider nicht ganz so tolles Wetter, doch das sollte mich nicht davon abhalten zum IGA Gelände zu fahren. Ein wirklich sehr schöner Park. Ich besuchte auch das Schiffsmuseum welches sich  auf dem Gelände befand.

 

Drachenfest in Warnemünde

Am Samstag ging es für mich nochmal nach Warnemünde. Dort fand das Drachenfest am Strand, ein Töpfermarkt am Kirchplatz und das Stromfest in Warnemünde statt. Auf der Promenade zum Strand erstreckte sich eine bunte Schar an unterschiedlichen Händler. Ich lief erstmal zum Strand und zog mir die Schuhe aus und lief barfuß den Strand entlang. An einem schönen Platz setzte ich mich hin und lauschte den Wellenrauschen. Nach einer Weile lief den Weg zurück und bewunderte dabei die vielen bunten Drachen am Himmel. Im Anschluss lief ich zum Kirchplatz und schlenderte über den Töpfermarkt. Zum Abschluss meines Urlaubs machte ich nochmal eine Hafenrundfahrt.

Sonntag nachdem Frühstück ging es für mich wieder zurück nach Berlin.

So das war mein Urlaub. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

Eure Nicky

Loading Likes...

Nicht mein Jahr

Hallo meine Lieben,

wie ihr sicher mitbekommen habt, ist es um mich sehr ruhig geworden. Das liegt zum einen an der fiesen Leseflaute dich mich mehrere Monate fest im Griff hatte. Von meinem #18für2018 habe ich gerade mal ein Buch bisher geschafft *Asche auf mein Haupt* ja ihr habt richtig gelesen 1 Buch. Die Mischung die ich mir für diese Liste zusammen gestellt habe, muss ich sagen gefällt mir nicht. Warum? Das kann ich euch noch nicht mal sagen. Vielleicht möchte ich mich nicht zum lesen zwingen oder nicht jedem Trend hinterher rennen. Oder wie seht ihr das?  Ich muss aber auch ehrlich gestehen, dass mir die Zwangs Pause gut getan hat.

So konnte ich mich wieder auf wichtige Sachen konzentrieren. Und mir darüber im klaren werden wo ich mit meinem Blog hin möchte. Ich habe für mich auch eine Entscheidung getroffen. Ich möchte in meinem eigenen Tempo lesen. Klar ist es sicherlich förderlich so viele Bücher wie möglich zu lesen um seinen Lesern so viel Content wie möglich zu bieten. Doch es bringt nichts sich selber unter Druck zu setzten. Wo bleibt da noch der Spaß?Auch merke ich das sich mein Lesegeschmack gerade wieder einmal sehr verändert. So werde ich demnächst mein erstes Kinderbuch lesen. Viel lieber möchte ich ein breites Spektrum an Genres anbieten. Des weitern wird es hier in Zukunft nicht nur Beiträge zum Thema Bücher geben, sondern auch zu anderen Themen. Ich denke das dies eine gute Mischung ist, die euch gefallen könnte. Über Feedback eurer Seits würde ich mich sehr freuen. Nun wünsche ich euch noch ein schönes Wochenende

Eure Nicky

Loading Likes...

Schnipseltag zu Verfolgung: Die Kinder der Götter von Aurelia Velten

Hallo meine Lieben,

 

heute habe ich einen Schnipsel aus dem neu erschienen Buch “Verfolgung: Die Kinder der Götter” von Aurelia Velten, dieses ist im Hippomonte Publishing Verlag erschienen.

Und nun hier ein kleiner Einblick in das Buch:

„Ich werde nicht zulassen, dass du hiernach so tust, als wäre nichts gewesen“, knurrte er, kurz bevor
er ihren Protest mit einem tiefen Kuss verstummen ließ. Er hatte ihre Angst gesehen darüber, dass er
nun alles über sie wusste, aber auch davor, ihm zu vertrauen.
Während seine Zunge einen Kampf mit der ihren ausfocht, wanderten seine großen Hände an ihren
Seiten empor, um sich schließlich an ihre Kehle zu legen. Leicht übte er Druck aus. „Das hier ist mehr
als nur eine schnelle Nummer, mehr als nur vergessen.“ Mit zwingendem Blick sah er ihr in die
Augen. Als er den Kopf zu ihren Lippen beugte, schaute er sie weiterhin an, zärtlich und hoffentlich
versichernd küsste er sie erneut. „Du kannst mir vertrauen, Baby.“
Mit dem Daumen seiner rechten Hand streichelte er über ihren Kehlkopf. Als sie schluckte, spürte er
die Bewegung unter seinen Händen. „Wir werden sehen“, antwortete sie spöttisch, als glaubte sie
ihm nicht. In ihren so verletzlichen Augen sah er jedoch ganz genau, wie sehr sie sich wünschte, dass
er die Wahrheit sagte.
„Ich werde es dir beweisen“, versprach er.

Das Material hat mir freundlicherweise der Verlag zur Verfügung gestellt, da es sich hier um umbezahlte Werbung handelt.

Eure Nicky

Loading Likes...

Protagonistenvorstellung Alecs

Hallo meine Lieben,

 

heute möchte ich euch die Hauptprotagonistin aus dem neu erschienen “Verfolgung: Die Kinder der Götter” vorstellen. Da es ich es aktuell lese möchte ich Sie euch etwas näher bringen. Das Material hier zu hat mir freundlicherweise der Verlag zur Verfügung gestellt.

Bei diesen Beitrag handelt es sich um unbezahlte Werbung.

Link zum Buch: Verfolgung: Die Kinder der Götter

Link zum Buch: Rache: Die Kinder der Götter

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen.

Eure Nicky

 

 

Loading Likes...

Buchvorstellung

Guten Abend meine Lieben,

heute möchte ich euch das heutige erschienene Buch von Nora Adams vorstellen. Es ist im Booklounge Verlag erschienen. Das E-Book ElfUhrTermin ist schon in allen Shops erhältlich. Die Print Ausgabe wird ab 03.08.2018 in allen Shops erhältlich sein.

»Ich werde dich über deine Grenzen hinausbringen, aber niemals ernsthaft in Gefahr.«

Finn Böhme, Oberarzt und Experte der Viszeralchirurgie, rettet nahezu täglich Menschenleben, doch dieser eine Tag, der sein komplettes Leben verändert, wird für immer eine Tragödie bleiben. Geplagt von seiner seelischen Pein, muss er Leonora von Tah, Schwester der Verstorbenen, Rede und Antwort stehen, sich professionell ihren Anschuldigungen stellen. Als die Rebellin ihren Job im Krankenhaus antritt, nimmt das Chaos seinen Lauf und Finn glaubt, von einem Wahnsinn befallen zu sein. Seinen Trieb, diese aufsässige Furie zu brechen, kann er nicht mehr im Zaum halten und macht sich zur Aufgabe, sie in eine neue Welt, geprägt von lustvollen Qualen, zu entführen.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um unbezahlte Werbung.

Und nun wünsche ich euch noch einen schönen Abend.

Eure Nicky

Loading Likes...